Wie funktioniert eigentlich E-Mail-Marketing? Tipps, Tricks & Strategien

Es ist eine der effektivsten Werbemaßnahmen im digitalen Zeitalter doch wie funktioniert E-Mail-Marketing eigentlich? Was sind die Voraussetzungen, was gilt es zu beachten und vor allem wie komme ich an die E-Mail-Empfänger. All dies erläutern wir dir in diesem Artikel zum Thema E-Mail-Marketing, Listbuilding und Traffic-Generierung.

Inhalt

1. Am Anfang war das Produkt…

Ich denke, ich muss nicht erwähnen, dass du zunächst ein Produkt benötigst, dass du E-Mail Marketing verkaufen kannst. Entweder hast du schon dein eigenes Produkt, egal ob physisch oder digital oder du musst dir noch ein Produkt suchen. Wenn du ganz am Anfang deiner Online-Marketing-Karriere stehst und weder ein eigenes Produkt hast, noch ein großes Budget von tausenden von Euro, dann empfiehlt sich für dich das Geschäftsmodell Affiliate Marketing, sprich die verkaufst Produkte anderer über einen Empfehlungs-Link, einen sogenannten Affiliate-Link und erhältst hier für eine Provision. Wie das ganze funktioniert und welche Möglichkeiten zur Vermarktung du hast erfährst du in unserem kostenfreien 2-stündigen Videokurs Geldmaschine Internet>>.  Wir nehmen jetzt einmal an , du hast bereits ein Produkt und wir beginnen mit dem E-Mail-Marketing.

2. Aufbau der “Marketing-Mailing-Liste”

mailing liste aufbauen

 Du hast nun also das Produkt, was an den Mann (oder die Frau) gebracht werden will, nur an wen sendest du deine Marketing E-Mails? Wenn man bei 0 startet, erscheint einem der Aufbau der Mailing-Liste wie ein unüberwindbarer Berg. An dieser Stelle darfst du nicht verzweifeln, sondern musst dich an einige simple Regeln und Vorgehensweisen halten, die ich dir hier erläutern möchte. Am Besten solltest du diese auch in der folgenden chronologischen Reihenfolge ausführen.

2.1 Auswahl des richtigen E-Mail-Marketing-Anbieters

Es gibt hier eine unendlich erscheinende Auswahl an cloud-basierten Anbietern, über die du dein E-Mail-Marketing automatisieren kannst. Hierbei gibt es einige wichtige Punkte zu beachten:
 
  • Erfüllt der Anbieter die europäischen und deutschen Datenschutzrichtlinien?  Wenn du eines nicht willst, dann sind das Abmahnungen oder andere Probleme auf Grund Nicht-Einhaltens der DSGVO.
  • Ist laut den Richtlinien des E-Mail-Marketing-Anbieters Affiliate Marketing genehmigt? Es gibt einige Anbieter, wie Beispielsweise Mailchimp, die kein Affiliate Marketing in den Mailings genehmigen, was natürlich nicht sonderlich förderlich ist für das Geschäft.
  • Bietet das System das Erstellen von Tags und Smart-Tags an? Tags sind Schlagwörter mit denen du deine Abonnenten kennzeichnen und in verschiedene “Schubladen” einordnen kannst. So ersparst du dir das Erstellen vieler nerviger und chaotischer Listen.
  • Ist die Software des Anbieters kompatibel mit deinem Shopsystem, Funnelbuilder oder  Zahlungsanbieter?
  • Ist die Funktion Follow-Up-Emails gegeben? Follow-Up ist am besten mit “Nachfassen” ins deutsche zu übersetzen. Dies kann beispielsweise die Aufforderung zum Erstellen einer Produktbewertung sein oder dem Verkauf eines Upsell-Produktes dienen.
  • Ebenso wichtig sind diverse Tracking-Funktionen um den Erfolg deiner Kampagnen aktiv messen zu können. Nur so kannst du deine Mailings optimieren um den erfolg zu maximieren.
Ich nutze für mein E-Mail-Marketing den deutschen Anbieter Klick-Tipp, der eben all diese Voraussetzungen erfüllt, tolle Designvorlagen bietet und hervorragende Auslieferungsergebnisse erzielt.
 

2.2 Wie bringe ich Menschen dazu mir Ihre E-Mail-Adresse zu geben?

Privatsphäre wird in Deutschland (übertrieben) groß geschrieben und fast keiner wird dir einfach so seine E-Mail-Adresse überlassen. Wie kommst du also nun an deine E-Mail-Abonnenten? Jeder liebt Geschenke und Gratis-Angebote, die ihm einen Mehrwert bieten, sprich du brauchst einen Köder, einen sogenannten Lead-Magneten. Beliebte und funktionierende Lead-Magneten sind beispielsweise
 
  • Kostenlose Ebooks zum Thema XY. Hier hast du zwei Möglichkeiten, entweder du erstellst dein eigenes Ebook, was allerdings sehr zeitaufwendig sein kann oder du kaufst dir eine PLR oder White Label-Lizenz. Das bedeutet, du erhältst ein fertiges Ebook, welches du unter deinem Namen verkaufen, verschenken, ändern und anpassen darfst. Es gibt schon sehr günstige PLR-Lizenzen. Hier zum Beispiel erhältst du 20 hochwertige Ebooks mit allen PLR  Lizenzen für  49,00€. Denk daran, du musst nicht alle verschenken, sondern kannst sie auch unter deinem Namen verkaufen.
  • Gratis Webinare passend zum Thema sind ebenfalls ein äußerst beliebter Lead-Magnet. Voraussetzung ist natürlich, dass du dich in deiner Nische auskennst und somit eine Präsentation von ca. 45-90€ Minuten aufzeichnen kannst. Diese kann oder sollte sogar erscheinen, als ob sie live wäre. Großer Vorteil: Die Webinare können als sogenannte VSL (Video Sales Letter) genutzt werden, sprich du bietest dem Kunden zunächst jede Menge Informationen und Mehrwert um Vertrauen aufzubauen. An einem bestimmten festgelegten Zeitpunkt, präsentierst du dein Produkt, welches der Kunde letztendlich kaufen soll. Gut gemachte VSL haben eine sehr hohe Conversion Rate und werden von etlichen Top-Marketern seit Jahren erfolgreich genutzt. Eine kostenlose Software für die Webinaraufzeichnung ist beispielsweise OBS. Auf eine Software zum Streamen des Webinars kommen wir später zu sprechen.

2.3 Wie kann ich meine Lead-Magneten den Kunden ausliefern?

Zunächst brauchst du eine Landing Page, wo sich die Kunden in deinen Verteiler eintragen können. Hier kannst du nach Belieben entscheiden, welche Informationen du sammeln möchtest (Name, Vorname, E-Mail, Telefon,….). Ich bevorzuge hier maximal Vorname und E-Mail-Adresse zu verlangen (Du weißt ja: Die Deutschen und Ihre geliebte Privatsphäre). Diese Landing Page kannst du in deine Website integrieren, was ich jedoch nicht empfehle, da der Besucher abgelenkt werden könnte. Er soll sich in diesem Moment ausschließlich auf das Eintragen seiner E-Mail-Adresse konzentrieren. 

Hier als Beispiel einer meiner Landing-Pages:

Dies ist übrigens ein klassisches Beispiel eines Lead-Magneten. Ich schenke dem Kunden einen zweistündigen Online-Marketing Kurs und erhalte im Gegenzug die E-Mail-Adresse.  Wichtig ist hierbei, dass der Kunde wirklich einen Mehrwert hat, sprich der Lead Magnet muss qualitativ hochwertig sein, um das Vertrauen des Kunden zu gewinnen. Diese Landing-Page wurde mit dem Builder EZFunnels erstellt, welchen du hier 14-Tage kostenlos testen>>  kannst.

  • 2.3.1Auslieferung von E-Books

Für die Auslieferung des Ebooks hast du folgende  Möglichkeiten:

  1. Wenn der Kunde sich in deinen Newsletter eingetragen hat, sendest du ihm einen Download-Link. ACHTUNG: Hier besteht die Gefahr, dass der Link öffentlich geteilt wird, sprich die Leute laden sich dein E-Book runter, ohne Ihre E-Mailadresse zu hinterlassen
  2.  Du lässt das kostenfreie Produkt über einen Zahlungsanbieter wie beispielsweise Digistore24 ausliefern, welcher sich kinderleicht mit deinem E-Mail-Marketing Anbieter Klick-Tipp verbinden lässt.
  3. MEIN FAVORIT: Du integrierst das Ebook als Download in einen Mitgliederbereich. Ich nutze hierfür das WordPress Plugin MemberWunder. So kannst du weitere Produkte für deine Mitglieder zur Verfügung stellen, bietest einen Mehrwert und hast gleichzeitig die Möglichkeit Verkäufe zu erzielen.

 2.3.2 Auslieferung von Webinaren

Webinare müssen in einem geschützten Bereich gehostet werden, den nur die Nutzer betreten können, die sich zuvor angemeldet haben. Auch hier gibt es zahlreiche Anbieter. Ich persönliche nutze hierfür erneut EZFunnels. Die größten Vorteile an dieser Software ist das umfangreiche Paket an hilfreichen Funktionien wie
 
  • Drag & Drop Pagebuilder – Erstellen dami deine Landing Pages und Funnels im Baukastenprinzip. Es ist kinderleicht und dauert nur wenige Minuten.
  • Video Player – Integriere in deine Landing Pages Videos, die nicht überspringbar sind  und ergänze sie mit zeitverzögernden Buttons für optimale Conversion-Rates.
  • Webinar Hosting mit Chat Funktion – Du kannst den Chat aktivieren und zu bestimmten Zeiten vorprogrammierte Nachrichten im Chat einfügen. Diese Webinarfunktion eignet sich hervorragend für VSL in jeglichen Nischen.
Dies Software ist ein hervorragendes All-In-One-Paket und lässt sich problemlos mit Digistore24 und Klick-Tipp verbinden.
 

3. Erstellung von  E-Mail-Marketing-Newslettern

newsletter erstellen wie funktioniert e-mail marketing

Bei der Erstellung von Newslettern sind zahlreiche wichtige Punkte zu beachten um den Erfolg der Mailing-Kampagne zu gewährleisten. Hier handelt es sich nicht nur um das Design der E-Mail, sondern vor allem auch um den Betreff, den Inhalt der Nachricht und Formulierungen.

 
Beachte bei der Erstellung deines Newsletters folgende Punkte:
 
  • Erstelle einen Betreff der den Leser neugierig macht –  Deine Abonnenten müssen “heiß” gemacht werden, du musst dich von anderen Mails abheben, denn mehr geöffnete Emails, bedeutet mehr Umsatz.
  • Biete deinen Abonnenten immer einen Mehrwert, sei es Informativ oder Materiell und versuche pure Werbemails zu vermeiden. Die Leute tragen sich schneller aus, als du dir vorstellen kannst.
  • Achte auf deine Wortwahl – Es gibt zahlreiche Worte, wie beispielsweise gratis, kostenlos, Euro, verdienen, die von Spam Filtern direkt als Spam eingestuft werden und deine E-Mail erreicht niemals seinen Empfänger. Klick-Tipp bietet hier eine Funktion namens “Spam-Score berechnen”, anhand derer du deine E-Mail optimieren kannst.
  • Nutze die Technik des Storytelling und erzähle aus deinem Leben. Die Leute lieben es mehr über Andere zu erfahren.
Viele weitere Tipps, Strategien, Techniken und E-Mail-Vorlagen erhältst du in Renés kostenlosem E-book Email INSIDER.

3. Erstellung von  E-Mail-Marketing-Newslettern

newsletter erstellen wie funktioniert e-mail marketing

Im Online Marketing und E-Commerce ist Traffic der Schlüssel zum Erfolg. Wie jedoch schaffst du es in diesem unendlichen Dschungel die richtigen Besucher auf deine Landing Page zu bekommen? Hier gibt es diverse Möglichkeiten, sowohl kostenpflichtig als auch kostenlos:

4.1 SEO deiner Landing Page

SEO, also Search Engine Optimizing (engl. Suchmaschinenoptimierung) ist ein erster Schritt um deine Sichtbarkeit zu erhöhen. Viele Nischen sind jedoch so überlaufen, dass dich SEO nicht direkt zum Erfolg führen wird, zumindest nicht unmittelbar. Dennoch ist es ein wichtiger Schritt, auf den du auf jeder Landingpage, in jedem Blog Artikel und auch vor allem in jedem Online Shop achten solltest. Für gerade mal 3,49€ erhältst du hier von Felix Beilharz eine umfangreiche SEO Checkliste, die dich auf jeden Fall weiterbringen wird.

4.2 GoogleAds Werbekampagnen

PPC (Pay per Click) Werbekampagnen über das Google Netzwerk sind unabdingbar und die wohl wirksamste Werbemaßnahme der heutigen Zeit.  Du erreichst die Menschen gezielt über beworbene Suchergebnise, Display-Anzeigen oder als Instream-Werbespots in Youtube. Google Ads ist eine eigene Wissenschaft für sich und um zu verhindern, dass du sinnlos Geld verbrennst, solltest du dich zunächst intensiv damit beschäftigen. Zu empfehlen ist hier der Videokurs des offiziellen Google Trainers Christoph Mohr. Alternativ kannst du auch die kostenlosen Angebote des Google Skillshop wahrnehmen.

4.3 Facebook und Instagram Werbeanzeigen

Prinzipiell gilt hier das selbe wie bei Google. Man muss das Werkzeug beherrschen um entsprechende Ergebnisse zu erzielen. Facebook ist eine Diva mit strengen Werberichtlinien, die einen schnell mal zur Weißglut bringen. Einen kostengünstigen und praxisnahen Grundkurs für bezahlte Facebook-Werbung ist der Videokurs der Finest Audience GmbH.

4.4 Kostenloser Traffic

Selbstverständlich gibt es auch effektive Wege kostenlosen Traffic auf deine Landing Page zu generieren. Dies sind einige der Möglichkeiten:
 
  1. Facebook Gruppen – Vielleicht bist ja auch du über einen Link in einer Facebook-Gruppe auf diesen Artikel gestoßen. Ich nutze diesen Kanal oft und intensiv und poste meiste in bis zu 100 Gruppen. Bis vor wenigen Monaten habe ich das noch händisch getan, was sehr zeitaufwändig und nicht gerade spannend ist. Über einen Bekannten wurde ich auf ein Tool aufmerksam, welches vollkommen automatisiert in Facebook Gruppen postet. Mit der Google Chrome Erweiterung Devodix Poster kannst du bis zu 5 Posts in hunderten Gruppen automatisiert Posten lassen. Um die Posts (auch für den Facebook Algorithmus) realistisch erscheinen zu lassen kannst du Intervalle programmieren, beispielsweise einen Post alle 4-8 Minuten. Ich schwöre auf dieses Tool und habe bislang nur gute Erfahrungen gemacht. Hier erhältst du den Devodix Poster für einmalig 67€.
  2. Instagram – Instagram ist längst nicht mehr eine Social Media Plattform nur für Teenager, sondern ein wichtiges Marketing Tool der Wirtschaft. Wenn du denkst, dass du einfach nur über einen Link in deinem Instagram Profil direkt massig Traffic generierst täuschst du dich. Hierfür  benötigst du mindestens 1000 Follower, besser viele mehr. Wenn es soweit ist, dann funktioniert es hervorragend. Die Sociseller Society ist ein tolles System und Coaching mit du lernst, deine Reichweite auf Instagram zu maximieren. Die Mitgliedschaft kostet derzeit einmalig 7,99€ (anstatt 129,99€) und es macht dazu auch noch jede Menge Spaß. Hier gehts zu Sociseller>>
  3. Beiträge in Foren – Ähnlich wie bei Facebook könnnen dir Beiträge in Foren viele Besucher bescheren und es sit dazu völlig kostenlos. Ich empfehle, nicht wie wild deine Links zu posten, da dies als Spam gewertet und zur Sperrung führen kann. Am Besten sit ein Link in deiner Signatur. In Verbindung mit qualitativ guten Posts ist dies die wirksamste Technik um in Foren Traffic zu erzeugen.

5. Resumee

Wie du sicherlich erkannt hast, ist E-Mail-Marketing eine höchst effektive Werbetechnik, die, wenn es richtig gemacht wird, hervorragend funktioniert und die Umsätze steigen lässt. Es ist auch definitiv die kostengünstigste Werbeart, auch wenn man das ein oder andere Tool benötigt. Du solltest die Software immer als Werkzeug betrachten, welches du zur Ausführung deines Handwerks benötigst. Meine im Artikel genannten Empfehlungen sind kein Muss, jedoch sind es exakt die Tools, die ich auch nutze und die definitiv hilfreich sind um erfolgreiches E-Mail-Marketing zu betreiben.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Das könnte dich auch interessieren

Wie funktioniert EMail Marketing_

Wie funktioniert eigentlich E-Mail-Marketing? Tipps, Tricks & Strategien

Es ist eine der effektivsten Werbemaßnahmen im digitalen Zeitalter doch wie funktioniert E-Mail-Marketing eigentlich? Was sind die Voraussetzungen, was gilt es zu beachten und vor allem wie komme ich an die E-Mail-Empfänger. All dies erläutern wir dir in diesem Artikel zum Thema E-Mail-Marketing, Listbuilding und Traffic-Generierung.

Read More »

Schreibe einen Kommentar